Ambulantes Präventionsangebot bei schulmeidendem Verhalten

Das ambulante Präventionsangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit schulmeidenden Verhalten ab 1. Klasse und deren Eltern. Entsprechend der Sozialraumorientierung in Rostock gliedert sich dieses Angebot in 4 Sozialräume, in denen jeweils eine Mitarbeiterin kontinuierlich Schüler, Eltern und Schulen berät bzw. unterstützt. Dier Ansprechpartnerin richtet sich nach dem Sozialraum in dem das Kind / der Jugendliche die Schule besucht.

 

Bei der Nutzung dieses freiwilligen Angebotes verbleiben die Schüler an ihrer Herkunftsschule im Stadtteil. Gemeinsam wird im Einzelfall entschieden, welche Hilfsangebote einen regelmäßigen Schulbesuch ermöglichen können. Durch die Zusammenarbeit mit der jeweiligen Schule erfolgt für jeden Schüler eine individuelle Betreuung aufgrund multiprofessioneller Zusammenarbeit.

Die schulische Verantwortung besteht trotz Unterstützung durch das ambulante Präventionsangebot weiterhin bei der jeweiligen Schule (Elternbriefe bzw. -gespräche, Einleitung Schulmeiderverfahren).

 

Im Rahmen von Netzwerkarbeit werden zudem verschiedene Institutionen/ Angebote im Sozialraum in die Arbeit mit einbezogen, um der Zielgruppe mit passgenauen Angeboten die Erfüllung der Schulpflicht nicht zu gefährden. Einer Manifestierung des Schulmeidungsverhaltens wird so frühzeitig unter Einsatz vielfältiger Methoden der sozialen Arbeit (z.B. soziale Gruppenarbeit, Verhaltenstraining in Schule ViSch, Projektarbeit, Kontrakte, Kurzfeedback, aufsuchende Ansätze, Elterngespräche, Beratungen) entgegen gewirkt.

 

Voraussetzung für diese Arbeit ist die Zustimmung von SchülerInnen und Eltern. In einem persönlichen Gespräch werden gemeinsam Aufträge vereinbart, die förderlich für den weiteren Schulbesuch der meidenden Kinder und Jugendlichen sind.

 

Weitere Aufgaben sind:

  • Beratung und Begleitung betroffener Eltern in ihrer Erziehungsverantwortung
  • Unterstützung des Regelschulsystems, Beratung, Coaching der Lehrer
  • Aufbau eines Netzwerkes: Einbindung von Schulsozialarbeit, Lehrern, SBZ´s, Angeboten der freien Kinder- und Jugendhilfe; Abstimmung mit dem Amt für Jugend und Soziales, Gesundheitsamt, ARGE etc. zur Entwicklung passgenauer Angebote
  • Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung am Meldeverfahren bei Schulmeidung
  • Coaching / thematische Weiterbildungsangebote

 

ViSch

Das Verhaltenstraining in Schule "ViSch" ist ein Projekt des ambulanten Präventionsangebotes des Schulvereins „Wirbelwind“ e.V. und beinhaltet das Erlernen und spielerische Einüben sozial kompetenter Verhaltensweisen.

Dieses Projekt richtet sich vorrangig an Schüler ab Klasse 3, die durch ihre Verhaltensweisen eine erfolgreiche Beschulung für sich und /oder andere erschweren. Durch die enge Vernetzung von Jugendhilfe und Schule ist eine intensive Förderung in Form eines Trainings angedacht, um den Schülern einen erfolgreichen Schulbesuch zu ermöglichen. Im Rahmen von Präventionsarbeit werden insbesondere Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen, aggressivem und hyperaktivem Verhalten zur Zielgruppe dieses Projektes. Die Stärkung der (Gefühls-) Wahrnehmung und –interpretation bei sich selbst und anderen steht im Mittelpunkt des Trainings und soll so selbstwirksames Erleben fördern. Denn wenn ein Schüler seinen eigenen Fähigkeiten vertraut, kann der Aufbau eines stabilen Selbstbildes erfolgen und selbstsicheres Verhalten erlangt werden.


 

Ansprechpartner für den Sozialraum

(Sozialraum in der das Kind / der Jugendliche die Schule besucht)
 

Nord:  Claudia Lange Tel.:  0163 - 73 46 095
Mitte

Judith Haeger
Karolin Kruppa

Tel.:  01578 - 452 73 67

Tel.:  

Nordost: Marion Bisping Tel.:  0163 - 73 48 341
Nordwest:

Nicole Kaiser (Ansprechpartnerin)

Judith Haeger

 Tel.:  0163 – 734 58 62
 Tel.:  01578 – 452 73 67

 

Zentrales Büro                 

Pablo-Picasso Str. 45  |   18147 Rostock   |   Tel. 0381 – 71 22 88

Handout Prävention & SWS
Handout 9.17.pdf
PDF-Dokument [744.2 KB]
Download "Übersicht ambulantes Präventionsangebot"
Übersicht ambulantes Präventionsangebot.[...]
PDF-Dokument [98.6 KB]